Vorteile der Einzeltherapie

  • Der Therapeut ist in der Stunde nur für Sie da – Sie brauchen den Therapeuten nicht zu teilen
  • Zwischen Ihnen und dem Therapeuten entsteht eine intensive Beziehung
  • In dieser Intimität können Sie offener sein, der Scham ist geringer als in der Gruppe
  • Der Therapeut kann individueller auf ihre Probleme eingehen
  • Ein therapeutischer Erfolgt stellt sich oft früher ein
  • Mehr Flexibilität bei Terminvereinbarungen

Nachteile einer Einzeltherapie

  • Für manche Menschen kann die Nähe einer Einzeltherapie zu intensiv werden
  • Es fehlen Rückmeldungen und Anregungen, die Mitglieder einer Gruppe geben können
  • Sie können eigene Probleme nicht an Hand der Problematik anderer „mitbehandeln“
  • Höhere Kosten einer Therapiestunde

Vorteile einer Gruppentherapie

  • Durch die Rückmeldung von anderen können Sie aus anderen Perspektiven etwas über sich selbst erfahren
  • Beziehungsprobleme können Sie in einer Gruppe vielleicht besser erkennen
  • Gruppen fördern die Selbsthilfekräfte, es entsteht oft eine größerer Ehrgeiz
  • Geringere Therapiekosten

Nachteile einer Gruppentherapie

  • Eine größere Termineinschränkung (Gefahr der Terminkollision)
  • Sie müssen den Therapeuten mit anderen Menschen teilen
  • Die Beziehung zu dem Therapeuten ist nicht so intensiv wie in einer Einzeltherapie
  • Anfangs ist der Scham in einer Gruppe oft sehr groß
  • Schüchterne Menschen tun sich in Gruppe oft sehr schwer
  • Eigene Themen bleiben oft auf der Strecke