Was ist eine Mediation?

Mediation (aus dem Englischen = Vermittlung) ist ein Weg zur Konfliktlösung, bei dem neutrale, kompetente, am Konflikt nicht beteiligte, erfahrene Personen (MediatorInnen) durch Einsatz einer methodischen Kommunikationsstrategie die Konfliktparteien in die Lage versetzen, eigenverantwortlich ein konkretes Ziel und einen durchführbaren Weg zu erarbeiten, um zu einer für alle Beteiligten annehmbaren Vereinbarung zu gelangen. (Österreichischer Bundesverband für Mediation)

Mediation ist somit eine Form der Konfliktregelung bei Streitigkeiten, wo bei den Konfliktparteien das Selbsthilfepotential erschöpft ist, aber die Bereitschaft vorhanden ist, Unterstützung von Dritten in Anspruch zu nehmen, um zu einer außergerichtlichen Lösung zu gelangen. Ziel einer Mediation ist nicht eine Entscheidung des Gerichts, sondern ein Vertrag, der die Lebens- oder sonstigen Verhältnisse der Beteiligten zukunftsgerichtet und wertschöpfend regelt. Dieser Vertrag / Vereinbarung kommt nicht durch eine Entscheidung des Gerichts zustande, sondern durch die selbstbestimmte Mitwirkung der beiden oder mehrer Konfliktparteien.